Fridays for future- der PÖG-Kurs macht mit!

Nachdem sich der PÖG-Kurs von Frau Jürgens in den letzten Wochen intensiv mit dem Problem der Erderwärmung und der Vermüllung unserer Meere beschäftigt hatte, wollten die Teilnehmer nun auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Und so machten sich 18 engagierte Kursteilnehmer am Mittwoch auf den Weg, dem Plastikmüll rund um die Schule den Kampf anzusagen.

Und dass es sich lohnte, erfuhren sie bereits auf dem schuleigenen Schulhof. Verpackungsmüll von Süßigkeiten, Chipstüten, Plastikflaschen und -deckel waren fast überall zu finden. Doch auch Kurioses kam in die Abfallsäcke – eine Jeanshose, ein alter Regenschirm, ein Elektrogerät und vieles mehr entsorgten die “Müllsucher” nun fachgerecht. Dabei halfen ihnen zweimal die Profis der Stadt. Im Heubergpark durften sie den Müll in eine große Tonne werfen, später kam sogar der große Müllwagen vorbei und bot an, dass sie den gesammelten Müll darin entsorgen konnten. Vielen Dank dafür!

Alle waren am Ende geschockt, wie viel Müll auf ihren alltäglichen Schulwegen zu finden war. Heute wissen sie, dass er auch in mehr als 50 Jahren dort noch liegen würde, weil diese Materialien nicht verrotten.

Belohnt hat sich der Kurs dann bei einem gutschmeckendem Döner in der Stadt. Keiner kam nun noch auf die Idee, die Servietten oder Alufolie einfach liegenzulassen. Ein lohnender Tag im Sinne des Umweltschutzes! Danke an alle Mitmacher!