Soziales Engagement

Die Realschule-Mitte unterstützt zehn Patenkinder in Chile

Seit 30 Jahren unterstützt die Realschule-Mitte Patenkinder in Chile. Der Entschluss zur aktiven Hilfe wurde anläßlich des 25 jährigenSchuljubiläums gefaßt. Vermittelt über die Kindernothilfe in Duisburg werden seither mit großer Einsatzbereitschaft der gesamten Schulgemeinschaft in einer Dauerförderung Kinder in der Tageseinrichtung “Landschulheim El Manzano” in der Nähe von Santiago de Chile gefördert und unterstützt.

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte tragen seither durch ihr Engagement und tatkräftige Unterstützung wechselnder Aktionen dazu bei, die Summe aufzubringen, die den aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Patenkindern kontinuierlich Rückhalt und Sicherheit bietet.

Der Beitrag wird zum Beispiel dafür verwandt, um die Ausgaben für Schulkleidung, didaktisches Material, Medikamente und Schulessen zu decken.

Kenntnisse und Fertigkeiten, die die unterstützten Patenkinder während ihrer Schulausbildung und bei vorberuflichen handwerklichen Tätigkeiten in Werkstätten (Gärtnerei-, Töpferei- und Schreinereibereich) erlangen, sollen sie befähigen, in eine qualifizierte Berufsausbildung zu wechseln.

Über einen ständigen schriftlichen Kontakt zwischen Schülern der Realschule-Mitte und den chilenischen Patenkindern werden liebevoll gestaltete Briefe, Karten und Bilder verschickt.

Im Laufe der 30-jährigen Kooperation hat die Schulgemeinschaft der Realschule-Mitte über

100 000 € gesammelt! Ein herzliches Dankeschön an alle Spender.

In der Galerie finden Sie einige Fotos, die uns aus Chile übersandt wurden. Sie zeigen Patenkinder unserer Schule beim  Schulfest.

[Galerie nicht gefunden]